Terminic, spezialisiert auf die Kalenderproduktion, hat mit Huschke Rolla du Rosey einen neuen Verkaufsleiter.

Terminic-Geschäftsführer Wolfgang Rolla du Rosey und Verkaufsleiter Huschke Rolla du Rosey mit dem Original 3-Monatskalender von 1938 (v.r.)

Seit 1. Januar 2017 übernimmt Huschke Rolla du Rosey als Verkaufsleiter die Verantwortung für vielfältige Aufgaben aus den Bereichen Kundenakquise, -beratung und -betreuung beim Bremer Kalenderhersteller Terminic.

Damit setzt der Kalenderhersteller seine langjährige Tradition als Familienunternehmen fort: Schon Terminic-Geschäftsführer Wolfgang Rolla du Rosey übernahm das Unternehmen von seinem Schwiegervater Rolf Ilg, 2013 stieg dann sein Sohn Huschke Rolla du Rosey mit in das Geschäft ein. In den vergangenen Jahren hat der 30-Jährige Jurist das Vertriebsteam von Terminic am Standort Bremen verstärkt und ist außerdem als Vertriebsrepräsentant in Deutschland, Spanien und Großbritannien aktiv. Seit Anfang 2016 führt er als Managing Director die Geschäfte der britischen Tochterfirma Terminic UK. Mit Übernahme der Verkaufsleitung zum 1. Januar 2017 wurde Huschke Rolla du Rosey nun auch Prokura erteilt.

"Schon als Sechsjähriger war es für mich das Größte, bei der Auslieferung der Kalender mit dem LKW mitfahren zu dürfen. Jetzt freue ich mich darauf, die Zukunft des Unternehmens aktiv mitgestalten zu können. Mit Kalendarien in mehr als 35 Sprachkombinationen sind unsere Kalender bereits bestens ausgestattet für eine internationale Zielgruppe – mein Ziel ist es, analog dazu auch unsere Vertriebsaktivitäten kontinuierlich auszubauen", so Huschke Rolla du Rosey.

Auch Wolfgang Rolla du Rosey, Geschäftsführer von Terminic, freut sich darauf, die Zukunft des Unternehmens gemeinsam mit seinem Sohn zu gestalten: "Die Zeit steht nie still – das wissen wir als Kalenderhersteller vermutlich wie kein anderer. Es ist schön zu sehen, dass ich meinen Sohn schon so früh mit meiner Begeisterung für unser Unternehmen und unsere Produkte anstecken konnte. So setzt sich die von Terminic verfolgte Symbiose aus Tradition und Innovation auch in Zukunft erfolgreich fort." (kü)

Kommentare zu diesem Beitrag 0

No comments found!

Write new comment