Sappi plant zur Interpack 2017 einen umfangreichen Messeauftritt. Im Fokus stehen neue Medien und Bedruckstoffe.

Sappi stellt zur Interpack neue Medien vor.

Sappi Packaging and Speciality Papers wird auf der Interpack 2017 in Düsseldorf neue und nachhaltigen Verpackungslösungen aus erneuerbaren Rohstoffen vorstellen. Den Schwerpunkt des Messeauftritts bilden die Verpackungspapiere mit integrierten Barriere- und Heißsiegeleigenschaften. Außerdem präsentiert das Unternehmen weitere Neuheiten und Verpackungslösungen für die Bereiche Containerboard, Rigid Packaging, Label Papers und Flexible Packaging.

Vor vier Jahren präsentierte Sappi ein Spezialpapier mit einer direkt im Papier integrierten Mineralölbarriere und Heißsiegeleigenschaften. Seit diesem Zeitpunkt wurde die Produktfamilie Sappi Guard mit zusätzlichen Barrierepapieren kontinuierlich ausgebaut. Im Rahmen der Interpack wird Sappi nun weitere Neuheiten hinsichtlich multifunktioneller Barrierepapiere für Lebensmittel- als auch Non-Food-Verpackungen vorstellen. Dazu zählen auch erste Ergebnisse aus der vor kurzem bekannt gegebenen Kooperationsvereinbarung zwischen Sappi und Felix Schoeller.

Der Frischfaser-Liner Fusion wächst zur Interpack und erhält zusätzliche Flächengewichte. Der weiß gestrichene Topliner für Wellpappen wird aufgrund der Nachfrage nun an einem zweiten Produktionsstandort in Ehingen produziert. Auf der Interpack wird zudem der hochweiße GZ-Karton Algro Design in verschiedenen Anwendungen präsentiert. 

Mit der Produktfamilie Parade bietet Sappi ein Sortiment an Heiß- und Nassklebepapieren. Auf der Interpack zeigt Sappi mit Parade FS ein Facestock-Etikettenpapier, das sich für den Einsatz von selbstklebenden Etikettenanwendungen wie etwa Sticker oder Preisschilder eignet. Sie können im Offset, Flexo- und Tiefdruck bedruckt und zusätzlich laminiert werden. (kü)

Könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Beitrag 0

No comments found!

Write new comment