Das diesjährige Online Print Symposium zeigte Zukunftsperspektiven für die Branche auf. Auch der nächste Termin steht bereits fest.

Die zweitägige Veranstaltung fand in München statt.

Mit knapp 300 Teilnehmern aus 15 Ländern, zukunftsorientierten Themen, 16 Vorträgen und starken Partnern führte das 5. Online Print Symposium am 6. und 7. April 2017 erneut Akteure des E-Business Print in München zusammen. Kernthemen des Symposiums waren Strategien, Zukunftsperspektiven und der "Blick über den Tellerrand".

Die Veranstaltung von Fogra, Zipcon Consulting und dem Bundesverband Druck und Medien konzentrierte sich im fünften Jahr seines Bestehens auf zukunftsrelevante Mechanismen und Anforderungen im Bereich E-Commerce im Umfeld des Online-Drucks. Keynotes hielten Hartmut Kappes, Flyeralarm; Tal Oron, Co-Founder Lost my Name und Michael Fries, Onlineprinters.

Bernd Zipper, CEO Zipcon Consulting, belegte, dass das Wachstum der Online-Printer sich wie erwartet fortgesetzt hat. Gleichzeitig verwies Zipper auf zahlreiche offene Baustellen – von Customer Centricity zu Marketing, Mass Customization, Mobility, Qualität, Rechtsfragen, Responsive Design und Verpackung – und formulierte damit auch seinen Appell an die Branche: "Onlineprint bedeutet mehr als nur ein Shop im Web".

Das nächste Symposium findet vom 15. bis zum 16. März 2018 statt. (kü)

Könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Beitrag 0

No comments found!

Write new comment