MBO nimmt eine neue Stapelauslage in das Lieferprogramm auf. Sie ist teilautomatisiert.

Das System lässt sich inline integrieren.

Die MBO-Gruppe hat die Stapelauslage A500/A700 in ihr Produktportfolio integriert. Sie eignet sich besonders zum Auslegen von Signaturen hinter Falzmaschinen im Leistungssektor von bis zu 900 Stapeln pro Stunde und einer maximalen Stapelhöhe von 160 Milllimetern. Das System kann aber auch für Werkdrucke und Mailings eingesetzt sowie in Book-on-Demand-Linien integriert werden.

Da die A500/A700 im Einzelbogenbetrieb markierungsfrei arbeitet, können mit ihr auch empfindliche, frisch gedruckte Produkte verarbeitet werden, die zum Abschmieren neigen. Durch ihre mobile Bauweise lässt sich der Einsatzort der Stapelauslage A500/A700 schnell verändern. Die Teilautomatisierung trägt zu niedrigen Rüstzeiten bei und verringert mögliche Bedienfehler. (kü)

Könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Beitrag 0

No comments found!

Write new comment