KBA konnte im ersten Quartal 2017 den Auftragsbestand erhöhen. Auch das Konzernergebnis hat sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert.

KBA hat wieder vollere Auftragsbücher.

Das 200-jährige Jubiläumsjahr 2017 hat für die Koenig & Bauer-Gruppe mit einem gegenüber dem Vorjahresquartal um 20,7  auf 321,5 Millionen Euro gesteigerten Auftragseingang begonnen. Bei einem mit 259,1 Millionen Euro auf Vorjahresniveau liegenden Konzernumsatz wuchs der Auftragsbestand um 6,4 Prozent auf 619,9 Millionen Euro. Mit 5,0 Millionen Euro lag das Ebit im Auftaktquartal deutlich über dem Vorjahreswert von 2,1 Millionen Euro. Das Konzernergebnis von 4,7 Millionen Euro (2016: 1,6 Millionen Euro) entspricht einem anteiligen Ergebnis je Aktie von 0,30 Euro (Vorjahr: 0,11 Euro).

"Die klare Fokussierung auf die Wachstumsmärkte Verpackungs-, Industrie- und Digitaldruck und die Anfang 2016 gestartete konzernübergreifende Serviceoffensive wirken sich zunehmend aus. Den Serviceanteil des Konzernumsatzes konnten wir von 24 Prozent im Vorjahr auf 26 Prozent im ersten Quartal 2017 steigern", erläuterte CFO Mathias Dähn.

"In den Verpackungsmärkten sind wir ebenfalls gut vorangekommen. Unsere jüngste im Geschäft mit Flachbettstanzen tätige Tochtergesellschaft KBA-Iberica Die Cutters hat sich bei Auftragseingang, Umsatz und EBIT gut entwickelt", sagte CEO Claus Bolza-Schünemann. "Mit einer leistungsstarken Drucklösung für den bisher nicht bedienten Markt zweiteiliger Getränkedosen und der weltweit ersten Digitaldruckanlage für den migrationsfreien Blechdruck haben wir Anfang Mai zwei weitere Produktinnovationen für unser Verpackungsdruckgeschäft vorgestellt."

Der Vorstand erwartet im weiteren Jahresverlauf beim Konzernumsatz eine zunehmende Dynamik mit positiven Ergebniseffekten. Falls sich die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen für das weltweite Geschäft nicht wesentlich verschlechtern, strebt das Management für 2017 einen organischen Umsatzanstieg im Konzern auf bis zu 1,25 Milliarden Euro und eine Ebit-Rendite von rund 6 Prozent an. (kü)

Könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Beitrag 0

No comments found!

Write new comment