Heidelberg schließt die Lücke zwischen der Speedmaster SX 74 und XL 75 mit einer neuen Maschine: Die Speedmaster CX 75 kann mit bis zu sechs Farben drucken.

Die neue Maschine wird erstmals in Peking vorgestellt.

Mit der neuen Speedmaster CX 75 verbindet Heidelberger Druckmaschinen die Plattform der Speedmaster XL 75 aus der Peak-Performance-Klasse mit Komponenten der Speedmaster SX 74. Als Schöndruckmaschine im Format 50 x 70 Zentimeter verarbeitet die Speedmaster CX 75 mit doppeltgroßen Druckzylindern Dünndruckpapier, aber auch starke Kartonagen.

Über den digitalen Druckereiworkflow Prinect lassen sich die Voreinstelldaten aus der Vorstufe über Presetfunktionen vom Anleger bis zum Ausleger integrieren. Die Speedmaster CX 75 gibt es von der Vier- bis zu Sechsfarbenmaschine mit Lackierwerk. Sie produziert mit einer Höchstgeschwindigkeit von 15.000 Bogen in der Stunde. Die offizielle Vorstellung erfolgt auf der China Print in Peking, wo eine Speedmaster CX 75-Vierfarben mit Drystar LED-Technologie von Heidelberg gezeigt werden wird.

Mit der neuen Maschine schließt Heidelberg die Lücke zwischen der Speedmaster SX 74 und der Speedmaster XL 75 und rundet damit sein Portfolio im Format 50 x 70 Zentimeter ab. Möglich ist die Produktion mit konventionellen Farben und Lacken sowie optional im UV-Druck. Die Kunden können zwischen drei verschiedenen Trocknungstechnologien wählen. Die Speedmaster CX 75 ist ebenfalls im größeren Bogenformat 605 x 750 Millimeter erhältlich. Diese Option ist speziell für den Verpackungs- und Etikettendruck gedacht, um mehr Nutzen auf dem Bogen zu platzieren. (kü)

Könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Beitrag 0

No comments found!

Write new comment