Heidelberger Druckmaschinen nimmt an den diesjährigen Hunkeler Innovationdays in Luzern teil. Ein Schwerpunkt liegt auf der Weiterverarbeitung von Kleinauflagen.

Müller Martini Presto II Sammelhefter inline mit Heidelberg Stahlfolder TH 56

Welche Lösungen Druckereien und Buchbinder in der Weiterverarbeitung unterstützen können, zeigt Heidelberg auf dem Gemeinschaftsstand mit Müller Martini und Polar anlässlich der Hunkeler Innovationdays. Sie finden vom 20. bis zum 23. Februar 2017 in Luzern statt.

Dabei stehen vor allem Lösungen für die Weiterverarbeitung von Kleinauflagen aus dem Digitaldruck im Fokus. Präsentiert wird eine Inline-Lösung, bei der der Sammelhefter Digital Presto II von Müller Martini mit der Heidelberg Stahlfolder TH 56 kombiniert wird und live in die Produktion von Broschüren eingebunden ist. Weiterhin erleben Besucher eine Taschenfalzmaschine Stahlfolder BH 56, die eine preiswerte Einstiegsmöglichkeit ins professionelle Falzen darstellt. Auf dem Kodak-Stand produziert eine Hunkeler-Maschine zusammen mit dem Inlinefolder Stahlfolder TH 56 zwei Jobs, die schnelle Auftragswechsel demonstrieren.

Bei einer gemeinsamen Präsentation über das Datenmanagement System Connex von Müller Martini und dem Druckerei-Workflowsystem Prinect von Heidelberg erhalten die Besucher Informationen zum Thema Prozessintegration. Aufgezeigt werden Chancen durch die zunehmende Digitalisierung und Automatisierung der Prozesse. (kü)

Könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Beitrag 0

No comments found!

Write new comment