Geese Papier wird stillgelegt: Sinkende Umsätze und schlechter werdende Roherträge machen diesen Schritt notwendig.

Geese hat auch die "Papierbar"-Veranstaltungen ausgerichtet.

Der Betrieb der Ernst A. Geese GmbH, auch als Geese Papier bekannt, wird auf Beschluss der Gesellschafter stillgelegt.

Christoph Goemann, Geschäftsführer des Unternehmens: "Die angespannte Situation auf dem Papiermarkt, sinkende Umsätze und immer schlechter werdende Roherträge haben mich als Gesellschafter und Geschäftsführer zu diesem Schritt gezwungen. Ich bedauere diesen Schritt sehr, er ist aber aus betriebswirtschaftlichen Gründen unabdingbar."

Das Unternehmen wurde vor 66 Jahren in Hamburg gegründet. Es ist vor allem im Verlagsbereich präsent und hat sich vor zwei Jahren rein auf das Segment der Naturpapiere konzentriert. Marken wie das Werkdruckpapier Alster, aber auch Designpapiere wie Lessebo und das Recyclingpapier Creative Print gehörten zum Sortiment. Darüber hinaus organisierte Geese Papier die Veranstaltungsreihe "Papierbar". (kü)

Könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Beitrag 0

No comments found!

Write new comment