Feldmuehle bietet weitere Varianten des Kartons Viva Card an. Neu hinzugekommen sind höhere Grammaturen.

Viva Card kommt in der Verpackungsproduktion zum Einsatz.

Feldmuehle erweitert das Sortiment des hochweißen, matten Zellstoffkartons Viva Card um hohe Flächengewichte. Viva Card C1S, bisher in 220 bis 330 g/qm verfügbar, wird ab sofort auch in 350 und 380 g/qm angeboten. Viva Card C2S, bisher in 200 bis 330 g/qm erhältlich, wird um 360, 380 und 410 g/qm ergänzt. Viva Card eignet sich für die Herstellung von Verpackungen sowie für grafische Anwendungen.

"Mit der Erweiterung der Flächengewichte können wir den Kundenanforderungen jetzt noch besser Rechnung tragen. Die hohen Flächengewichte bieten ein sehr gutes Rill- und Stanzverhalten sowie ein sehr gutes Verhältnis der Steifigkeit längs/quer. Neben den zuverlässigen Verarbeitungseigenschaften schätzen unsere Kunden vor allem die einzigartige Haptik und Optik sowie den Deltaglanz von Viva Card ", sagt Markus Müller, Segment Manager Board Solutions. (kü)

Kommentare zu diesem Beitrag 0

No comments found!

Write new comment