25.01.2008   |   Mayr-Melnhof Karton

Tödlicher Unfall

Der stellvertretende Aufsichtsrats-Vorsitzende von Mayr-Melnhof Karton, Clemens Goess-Saurau, starb bei einem Skiunfall.

(dmnet) Der 51-Jährige stürzte in Kitzbühel so unglücklich, dass er mit dem Kopf gegen einen Holzstapel prallte und sofort tot war. Der studierte Forstwirt hatte 1993 seinen Bruder Franz V. Mayr-Melnhof-Saurau bei einem Autounfall in Norditalien verloren.

Die Familie Mayr von Melnhof zählt zu den reichsten Dynastien Österreichs und ist der größte Waldbesitzer des Landes. Die Unternehmensgruppe Mayr-Melnhof Karton mit Sitz in Wien beschäftigt weltweit rund 10.000 Mitarbeiter. Clemens Goess-Saurau hinterlässt seine Frau und zwei kleine Kinder.

Die Mayr-Melnhof Kartongruppe ist der größte Faltschachtelkarton-Hersteller Europas sowie der führende Produzent von Recyclingkarton weltweit. Sie betreibt neun Werke in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Holland, Slowenien und Bulgarien und erwirtschaftete 2006 einen Umsatz von 808,8 Millionen Euro.




Kommentare zu diesem Beitrag

Keine Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren