03.07.2013   |   Sappi

Usutu Forest wird verkauft

Sappi, der Papierhersteller aus Südafrika, trennt sich von seinem Tochterunternehmen Usutu Forest. Es handelt sich um große Nadelholzplantagen in Swasiland.

Sappi will annähernd 70.000 Hektar Plantagen veräußern.

(dmnet) Sappi hat am 1. Juli bekannt gegeben, dass das Unternehmen die Tochter Usutu Forest für etwa 83. Millionen US-Dollar (entspricht etwa 1 Milliarde Rand) verkaufen wird. Usutu Forest umfasst etwa 67.000 Hektar Nadelholzplantagen und eine stillgelegte Zellstofffabrik.

 

Der Käufer ist das Unternehmen Montigny. Es ist in Swasiland ansässig und in der Holzwirtschaft tätig. Es ist geplant, dass der Verkauf nach Abschluss rechtlicher Prüfungen bis zum 30. September abgeschlossen sein wird. Der Erlös soll für allgemeine betriebliche Zwecke verwendet werden und Sappis Nettoverschuldung reduzieren. (aoe)




Kommentare zu diesem Beitrag

Keine Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren