17.02.2012   |   Druckerei Bitter & Loose

Komori-Premiere in Greven

Die weltweit erste Komori GL 850 P mit Bogeninspektionssystem und Inline-Messung wird bei der Druckerei Bitter & Loose in Greven bei Münser installiert. Sie ist mit acht Farbwerken ausgestattet.

Gruppenfoto

Peter Bitter und Georg Loose eingerahmt vom Management der Hubertus Wesseler GmbH

(dmnet) Die Hubertus Wesseler GmbH installiert die Komori GL 840 P. Sie ist mit acht Farbwerken im 3B-Format mit doppeltgroßer Wendeeinrichtung ausgestattet. Film-Mitschnitte von der Installation werden auf dem Stand der Druckmaschinenbauer zur drupa 2012 in Düsseldorf gezeigt.

Bitter & Loose arbeitet seit 2003 mit Komori-Maschinen, der Anfang wurde mit einer A3-Maschine gemacht. Der Einstieg in das B 3 Format wurde dann im Jahre 2008 mit einer LS 540 von Komori vollzogen. Gleichzeitig wurde in die Druckvorstufe und Weiterverarbeitung investiert, um das neue Format durchgängig zu beherrschen. Das Unternehmen beschäftigt 40 Mitarbeiter. (kü)




Kommentare zu diesem Beitrag

Printet , 29.02.2012:
Macht Sinn. Eine weitsichtige Entscheidung in einer Zeit, in der Kunden sich förmlich um freie Kapazitäten auf Wendemaschinen reißen und mit Aufträgen in passenden hohen Auflagen für Bogenprojekte nur so Schlange stehen. Hoffentlich müssen diese weiteren Kapazitäten nicht wie bisher auch über noch kaputtere Preise in den Markt gedrückt werden...

Diesen Beitrag kommentieren