Fespa 2013

15.11.2012

Trends und Neuheiten für den digitalen Großformatdruck

Die Fespa öffnete vom 25. bis zum 29. Juni 2013 im Excel Exhibition Centre in den Londoner Docklands ihre Tore. Über 650 Aussteller präsentierten auf einer Ausstellungsfläche von 56.000 Quadratmetern ihre neuesten Entwicklungen und Lösungen für das Large-Format-Printing und den industriellen Siebdruck.

Bei den Maschinen-Neuvorstellungen dominierten UV- beziehungsweise UV-LED-Inkjet-Systeme. Der UV-härtende Prozess setzt sich im Großformatdruck aufgrund der Vielfalt direkt bedruckbarer Substrate weiter durch. Zudem argumentieren die Anbieter mit einer umweltschonenderen Produktion dank geringeren VOCs und niedrigeren Verarbeitungstemperaturen. Neben leistungsfähigeren Drucksystemen zeigten die Aussteller auch neue Automatisierungsmöglichkeiten für die Materialzuführung und Weiterverarbeitung.

Anwendungsseitig war in London nach wie vor Wachstum in den Bereichen Display und Folien-Wrapping auszumachen. Für grafische Zwecke interessant sind die stetig zunehmenden Veredelungsmöglichkeiten des Digitaldrucks: Mit Weißdruckoptionen, Metallic-Tönen, farbraumerweiternden Tinten oder gar Lackierungen lassen sich inzwischen auch LFP-Prints attraktiv aufwerten.

Dem Thema Textildruck widmete sich erneut die Fespa Fabric. Im Rahmen dieser Veranstaltung zeigen rund 100 Aussteller auf einer Ausstellungsfläche von 6.500 Quadratmetern die aktuellen Produkte und Anwendungen aus dem Textil-, Deko- und Bekleidungssegment. (ila)